Foto: Ulrike Comes

Damit die Liebe lebendig bleibt

Nachdem ich das Buch gelesen hatte, fand ich den Untertitel "Warnsignale in der Partnerschaft erkennen" eigentlich gar nicht mehr so ganz passend. Rino Ventriglia beschreibt zwar Warnsignale, stellt aber vor allem die Merkmale einer gelungenen Beziehung heraus. Und somit ist es nicht nur ein Buch für schwierige Partnerschaften, sondern es gibt Impulse für alle Beziehungen und ist auch ohne Krise lesenswert!

Der Autor schöpft aus eigenen Erfahrungen, die er gleich in der Einleitung sehr ehrlich beschreibt. Er erzählt von seiner Arbeit als Paartherapeut und Psychologe. Der Leser wird zu einer authentischen Beziehung ermutigt. Ventriglia schlägt den Ansatz "O.K.ness" vor, den Eric Berne, der Gründer der Transaktionsanalyse, entwickelte. O.K.ness meint die Wertschätzung jedes einzelnen Menschen mit seinem persönlichen Reichtum, seiner Unwiederholbarkeit und Einzigartigkeit. Wenn wir den anderen annehmen, ermöglichen wir ihm auszudrücken, "was in seinen Genen und in seinem Himmel steckt“, was er mitbringt und wovon er im Tiefsten träumt. Umgekehrt ermöglicht der Andere uns, dass wir uns immer mehr öffnen.

Ventriglio zeigt Wege auf, die zu einer authentischen Beziehung führen. Es sind sehr einfache Gedanken, die auf alle Begegnungen zutreffen und mich meinem Gegenüber mit mehr Achtsamkeit begegnen lassen. Ventriglia ermuntert, den Anderen nicht ändern zu wollen, sondern zu lieben wie er ist. Wie geht das? Den Partner lieben heißt, ihn zu umarmen wie er ist, wie er war und wie er sein wird!

Gut gefiel mir auch der Gedanke vom Vergeben. Vergeben „per-dono“, „for-give-ness“ - in vielen Sprachen hat Vergeben mit schenken, geben zu tun.

Das Buch erläutert die Grundideen durch viele echte Erfahrungen sehr lebensnah.

Ute Ganserer
 

zum Autor: Rino Ventriglia, Psychotherapeut und Neurologe, jahrzehntelange Erfahrung in Paar- und Familientherapie, Gründer des Centro Logos/Caserta (Italien), Autor mehrerer Publikationen und einem internationalen Publikum bekannt durch seine Vortragstätigkeit.

 

Verlag Neue Stadt, 120 Seiten, 12,95 Euro, ISBN 978-3-7346-1077-6, auch als e-book erhältlich.

 

Weitere Buchtipps

Dieses Buch haben wir geschrieben, weil uns damals etwas aufgefallen ist: Vielen Hochzeitsbüchern und Glückwunschkarten fehlte es nach unserem Geschmack an Humor und Leichtigkeit. Als ob mit der Hochzeit eine durch und durch ernste Zeit beginnen würde! Anderen fehlte es ein wenig an Ernsthaftigkeit, fast als wäre alles nur ein Spiel.

"Wir wollten ein facettenreiches Glückwunschbuch schreiben, so wie die Liebe und das Leben tausend Facetten haben.

Ein neuer Ronchi!

"Sein Himmel ist unter uns:
Hier unten, manchmal ganz unten,
begegnet uns ein mütterlicher Vater.
Jemand, der will, dass wir LEBEN:"

Das Gebet der Christenheit, neu ausgelegt und erschlossen von Ermes Ronchi: ein Gebet mit Veränderungspotenzial. Ronchis Ausführungen über das »Gebet Jesu« gelten als einer seiner tiefsten und schönsten Texte. Mehrfach neu aufgelegt, erscheinen sie jetzt auch in deutscher Sprache.

Zum 100. Geburtstag am 22. Januar 2020.
Einblicke in Leben und Denken der Gründerin der Fokolar-Bewegung:
- Biografisches Profil
- Zentrale Texte, interpretiert und für heute erschlossen von 15 Autorinnen und Autoren

Am 22. Januar 2020 jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Chiara Lubich (1920–2008). Sie ist bekannt als eine der spirituellen Leitgestalten unserer Zeit und als Gründerin der Fokolar-Bewegung. 2015 wurde der Seligsprechungsprozess eröffnet.