Himmel zwischen uns

Der facettenreiche Film von Winfried Baetz-Braunias „Klaus Hemmerle - Himmel zwischen uns“ gibt in drei Teilen von jeweils 40 Minuten Einblicke in das Leben und Denken des ehemaligen Aachener Bischofs. Der Film bietet keine chronologische Dokumentation, sondern beleuchtet vielmehr Hemmerles Antworten auf drei wesentliche Themen:
„Leben geht umgekehrt“ (Hemmerles Antwort auf Terrorismus, Krisen, Krieg),
„Denken geht simultan“ (Hemmerles Impulse künftiger Welt-Werte) und
„Kirche geht gegenseitig“ (Hemmerles tiefe Geschwisterlichkeit).
Filmautor Winfried Baetz-Braunias präsentiert Hemmerle als genialen Vordenker für die globalen Herausforderungen und als beispielhaften Brückenbauer des Zwischenmenschlichen weit über die katholische Kirche hinaus.

Der Film ist beim Verlag Neue Stadt erhältlich.

Weitere Buchtipps

Das große Klaus-Hemmerle-Lesebuch öffnet Horizonte.

Wie Christsein heute gehen kann: Die Reflexionen von Klaus Hemerle (1929-1994) laden ein, mitzudenken und sich selbst neu auf den Weg des Glaubens, Hoffens, Liebens zu begeben.
»Denn nur im Gehen kann sich zeigen, dass es geht.«

Die unvermeidlichen Verletzungen, die jedem widerfahren, wirken oft lange nach; sie können das Leben und die Lebensfreude enorm trüben.

In 24 dichten Kapiteln zeigt dieses Buch die befreiende und heilende Kraft der Vergebung auf: Vergeben tut gut, einem selbst wie den anderen. Sie mag schwerfallen, aber sie gehört zum
menschlichen Reifungsprozess.

"Ich habe viele Menschen auf ihren letzten Wegetappen begleitet. So seltsam es klingen mag, aber diese Erfahrung hat mir selbst viel von meiner Angst vor dem Sterben genommen. Leben ist möglich - bis zuletzt. Aber man kann gar nicht früh genug damit beginnen, die Weichen gut zu stellen!" (Kathy Kalina)



Dieses neue Buch der erfahrenen amerikanischen Hospizschwester ist ...
- ermutigend und voller wichtiger Anregungen für Menschen, deren Lebenszeit begrenzt ist;
- hilfreich für alle, die an ihrer Seite sind;