Nehmen Sie mir mein Problem weg

Nehmen Sie mir mein Problem weg!
Mit dieser Erwartung wenden sich viele an einen Therapeuten.

Und die Probleme haben viele Namen: Ängste und Abhängigkeiten, Ungelöstes und Verletzungen, Krankheiten und Stress …

Antonio De Stefano versteht sich nicht als Problemlöser. Sondern als Coach, der mit seinen Klienten auf Augenhöhe den Blick neu ausrichtet:
 
- Wie kann ich eine neue Beziehung zu meinen problematischen Seiten gewinnen?

- Wo will ich hin?

- Und wie kann der Weg dahin aussehen?

- Gibt es andere Seiten in mir? Auch eine unterstützende Seite?

Dieses Buch mit authentischen Beispielen aus der Praxis vermittelt große Zuversicht und gibt Einblicke in die hypnosystemische Methode.

Zum Autor:
Antonio De Stefano, Diplom-Soziologe, aufgewachsen in Rom, seit 1977 in Deutschland; Weiterbildung in Systemischer und Hypno-Therapie.
20 Jahre Sucht- und Psychosoziale Beratung, seit 1997 eigene Praxis als Berater und Coach.

Weitere Buchtipps

Dieses Buch haben wir geschrieben, weil uns damals etwas aufgefallen ist: Vielen Hochzeitsbüchern und Glückwunschkarten fehlte es nach unserem Geschmack an Humor und Leichtigkeit. Als ob mit der Hochzeit eine durch und durch ernste Zeit beginnen würde! Anderen fehlte es ein wenig an Ernsthaftigkeit, fast als wäre alles nur ein Spiel.

"Wir wollten ein facettenreiches Glückwunschbuch schreiben, so wie die Liebe und das Leben tausend Facetten haben.

Ein neuer Ronchi!

"Sein Himmel ist unter uns:
Hier unten, manchmal ganz unten,
begegnet uns ein mütterlicher Vater.
Jemand, der will, dass wir LEBEN:"

Das Gebet der Christenheit, neu ausgelegt und erschlossen von Ermes Ronchi: ein Gebet mit Veränderungspotenzial. Ronchis Ausführungen über das »Gebet Jesu« gelten als einer seiner tiefsten und schönsten Texte. Mehrfach neu aufgelegt, erscheinen sie jetzt auch in deutscher Sprache.

Zum 100. Geburtstag am 22. Januar 2020.
Einblicke in Leben und Denken der Gründerin der Fokolar-Bewegung:
- Biografisches Profil
- Zentrale Texte, interpretiert und für heute erschlossen von 15 Autorinnen und Autoren

Am 22. Januar 2020 jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Chiara Lubich (1920–2008). Sie ist bekannt als eine der spirituellen Leitgestalten unserer Zeit und als Gründerin der Fokolar-Bewegung. 2015 wurde der Seligsprechungsprozess eröffnet.