Foto:

Dialog verändert

Datum
-

„In den pluralistischen Gesellschaften ist der Dialog der beste Weg zur Anerkennung dessen, was bejaht und respektiert werden muss und was über einen umstandsbedingten Konsens hinausgeht“. (Papst Franziskus, Fratelli tutti, Nr.211) Die Notwendigkeit, ja Dringlichkeit des Dialogs mit seiner verändernden Dynamik hat sich in der wissenschaftlichen Theorie und der Praxis in Kirchen, Parteien und gesellschaftlichen Gruppen langsam aber unaufhaltsam Bahn gebrochen. 
Die Dialogphilosophie des frühen 20. Jahrhunderts und der christlich-marxistische Dialog sind zwei der Thematiken, die an diesem Tag angesprochen werden. 
 

Veranstaltungsort

Weitere Events

-

Das Klaus-Hemmerle-Forum lädt wieder zu einer Online-Diskussion ein. Werben für die je eigene Kirche oder ökumenisch? Geht es überhaupt? Oder ist die Frage falsch gestellt...

-

Zum 83. Jahrestag der Reichskristallnacht erinnern wir uns, wie damals das Gewissen vieler lahm gelegt wurde, abgetötet wurde und abgeschaltet war. Manche Beiträge in den Medien, oft auch in den sozialen Medien, verdunkeln das eigene Gewissen.

-

Herzliche Einladung zu Vortrag mit Diskussion mit Prof. Dr. Roman Siebenrock, Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät Innsbruck.