Foto: Ursel Haaf

Erwachsenenbildung in der Fokolar-Bewegung

Im Mittelpunkt dieser Förderung stehen vor allem Maßnahmen zur Schulung im interkulturellen und im interreligiösen Dialog, Schulungen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktlösung.
Die Schulungen und Fortbildungskurse finden in Kooperation mit Partnern in Italien, Österreich, Spanien und Tschechien statt, stärken in den Teilnehmer*innen das europäische Bürgerbewusstsein und sensibilisieren sie für demokratische Strukturen und Werte und für die Möglichkeiten, unsere Gesellschaft, auch poltische, wirtschaftliche und soziale Strukturen mitzugestalten.

Die Fokolar-Bewegung profitiert von diesem Input, vom europäischen Austausch, von dem Erlernen neuer Methoden und dem Teilen der entwickelten Materialien, denn all diese Elemente fließen in die Gestaltung der eigenen Angebote in der Erwachsenenbildung ein: In die Angebote zum interreligiösen Dialog, in die Arbeit mit Migrant*innen und Geflüchteten, in die Arbeit mit jungen Erwachsenen, die sich für neue und alternative Unternehmens- und Wirtschaftsstrukturen und für parteiübergreifende politsche Mitgestaltung interessieren.

Die Maßnahmen werden gefördert von:

Erasmus+