Foto: Ulrike Comes

Im Dialog über den Dialog

Fortbildungswochenende über die Kunst der Kommunikation

Überhaupt waren die Tage geprägt vom Ausprobieren. Man probierte aus, wo im Rahmen der Gruppe der eigenen Standpunkt war, man spürte Reaktionen auf provokante Aussagen nach, man benannte, was die eigenen, unterschiedlichen „Empfänger-Ohren“ bei der schlichten Aussage „Heute ist es heiß“ als Subtext zusätzlich zur Sachinformation hörten.

 

 

Hier einige Rückmeldungen am Ende der Tagung:

„Wir konnten den Dialog bereits unter uns üben.“

„Meine Entdeckung: Es braucht mehr Vorsicht im Zwischenmenschlichen, mehr Respekt.“

„Ich bin wer, ich habe etwas einzubringen.“

„Der Lernprozess geht jetzt weiter. Wir müssen uns miteinander weiterentwickeln, geführt vom Heiligen Geist. Die wissenschaftlichen Aspekte waren sehr wichtig.“

„Ich habe hier etwas für meinen Stammtisch gelernt: Besser zuhören, unvoreingenommen sein, zunächst einmal frei sein von meinen Dingen.“

 

Die Veranstaltungsreihe wird in den nächsten beiden Jahren mit den Themen „Ich und Du – Dialog verändert mich und andere“ sowie „Wir – eine Kultur der Begegnung“ weitergeführt.

 

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: