Patriarch Bartholomäus I. im internationalen Zentrum der Fokolar-Bewegung

In einer kurzen Begegnung mit einigen Mitgliedern des Fokolar-Leitung, orthodoxen Angehörigen der Bewegung und einer kleinen Jugenddelegation – den coronabedingten Einschränkungen gemäß – bedankte sich der Patriarch auch bei der scheidenden Präsidentin Maria Voce. „Seit vielen Jahren sind Sie, liebe Schwester, seit ihrer Zeit in Konstantinopel mit uns und dem Ökumenischen Patriarchat tief und fest verwurzelt. Sie haben dort unauslöschliche Spuren der Geschwisterlichkeit, der Einheit und der Liebe zu allen hinterlassen. Auch wir möchten Ihnen danken für den großen und wichtigen Beitrag, den Sie für die ganze Bewegung geleistet haben.“

Nach einem kurzen Bericht der Jugendlichen über das „United World Project“ antwortete Bartholomäus: „Ideen und Taten, Theorie und Praxis. Ich hoffe, dass auch einige orthodoxe Jugendliche mit euch zum Wohl der ganzen Menschheit zusammenarbeiten.“

 

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: