Presse-Bereich

Pressemitteilung zu Vorfällen der sexualisierten Gewalt seitens eines ehemaligen Mitglieds der Fokolar-Bewegung in Frankreich

Im Hinblick auf die von einigen französischen Medien am 16. Oktober veröffentlichten Nachrichten über den Fall der sexualisierten Gewalt gegenüber Minderjährigen durch J.M.M., ein in Frankreich wohnhaftes ehemaliges Mitglied der Fokolar-Bewegung, der in einer Fokolar-Wohngemeinschaft lebte, drückt die Fokolar-Bewegung vor allem ihre tiefe Erschütterung, ihre Nähe und ihre Unterstützung für die Betroffenen und ihre Familien aus.

Im Auftrag von Verständigung und Frieden unterwegs

Klaus-Hemmerle-Preis an Erzbischof Anastasios von Tirana
Auf die Titelseiten der deutschen Medien mag es der sanftmütige weißbärtige Mann bisher nicht geschafft haben. In den internationalen Kirchenkreisen und auch in den politischen Kreisen des ehemals kommunistisch geprägten Europas ist der 90-jährige Grieche jedoch eine bekannte und geschätzte Größe.

Räume für Dialog und Begegnung schaffen

Zum 100. Geburtstag von Fokolar-Gründerin Chiara Lubich am 22.01.2020
Ihr Traum war die universelle Geschwisterlichkeit – das Motto vieler Veranstaltungen, vor allem der zahlreichen Jugendfestivals der Fokolare die „geeinte Welt“. Einheit, Geschwisterlichkeit, die Ermutigung, Brücken zu bauen und sich dort einzusetzen, wo Gott und die Religion nicht hinzukommen scheinen, dafür brannte Chiara Lubich. Am 22. Januar 2020 wäre die Gründerin der international verbreiteten Fokolar-Bewegung 100 Jahre alt geworden.

Presse-Bilderpool

Podiumsgespräch (UH)
Austausch (UH)
Abt Hermann-Josef Kugler