Ökumene der dritten Art

Datum
-

In Ostdeutschland lebt weltweit der größte Anteil an religiös indifferenten Menschen - oft schon in der dritten Generation.Wenn die Kirche mit diesen Menschen über ihren Glauben ins Gespräch kommen möchte, muss sie sich schon etwas einfallen lassen: denn man kann auch ohne Gott gut und anständig leben.
Sollte deshalb nicht im Umgang mit religiös Indifferenten etwas versucht werden, was die Kirchen in einem anderen Zusammenhang gut kennen: Ökumene?
Prof. Dr. Eberhard Tiefensee, ehem. Lehrstuhl für Philosophie in Erfurt, wird die besondere Situation der Kirche im Osten Deutschlands in den Blick nehmen und aufzeigen, wie eine „Ökumene der dritten Art“ vorstellbar ist.

Sie sind herzlich eingeladen, mit dem Referenten und anderen Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen und Ihre Meinung dazu einzubringen.

Anmeldung bitte bis zum 04.07.2022 über folgende Mailadresse: anmeldung@kh-forum.org .
Sie erhalten danach den Zoom-Link für die Teilnahme.

Veranstalter
Veranstaltungsort

Weitere Events

-

Dieses Pop-Oratorium nimmt mit dem Thema „Hagar“ in besonderer Weise die Sehnsucht nach Einheit und Geschwisterlichkeit in den Fokus.

-

Dieses Pop-Oratorium nimmt mit dem Thema „Hagar“ in besonderer Weise die Sehnsucht nach Einheit und Geschwisterlichkeit in den Fokus.

-

Dieses Pop-Oratorium nimmt mit dem Thema „Hagar“ in besonderer Weise die Sehnsucht nach Einheit und Geschwisterlichkeit in den Fokus.