Fokolare Videoclips

Ost-Afrika: Sports4Peace

Über 1000 Kinder und Heranwachsende nahmen Ende August an Sports4Peace in Kenia, Burundi und Südsudan teil. Der Sport wird so zu einer Möglichkeit des Friedens und der Überwindung sozialer Barrieren.

Campos dos Goytacazes - Riskieren für die eigenen Leute

Sich für den Frieden zu engagieren ist immer eine Sache von Mut. Noemia kämpft seit Jahren für die Rechte von Kleinbauern, deren Land vom Staat beschlagnahmt wurde.

Nordirland: Unsichtbare Mauern

20 Jahre nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens besuchten wir Belfast. Die noch immer andauernde Trennungen sind handgreiflich. Doch ebenso die Anstrengungen für eine echte Versöhnung.

RomAmor - eine einzige Familie mit den Ärmsten der Armen

Durch eine Geste der Hilfsbereitschaft, der Liebe zu den Bedürftigsten von Dino Impagliazzo, entstand in Rom am Bahnhof Tuscolana und noch an vielen anderen Orten der Stadt ein Ort der Solidarität und Familie für viele.

Freundschaft statt Videospiele

Als Lani die Abhängigkeit vieler Kinder von Videospielen erkennt, bringt sie zusammen mit einem Freund und der Fokolar-Bewegung ihre Talente ein: es entsteht eine Fußballmannschaft.

The Rainbow Kids

Der Versuch einer Frau für Kinder Möglichkeiten zu schaffen, wo es keine gibt.

Basma und Tatiana: aus Fremden werden Geschwister

Tägliche gegenseitige Anteilnahme zwischen Tatiana, einer Christin und Basma, einer Muslima, werden Sinnbild einer Geschichte zwischen Völkern, die einander begegnen und sich als Familie entdecken.

Sie halten es für ein Spiel

Seit seinem 6. Lebensjahr ist Glenn Opfer von Mobbing. Er beginnt einen Blog mit seinen Erfahrungen und erkennt durch viele Zuschriften: gemeinsam sind wir stark.

Mohammeds Familie: Liebe und Mut

„Es gibt Dinge, die du mit den Augen nicht sehen kannst, aber du kannst sie mit Liebe und Mut spüren und leben, weil die Liebe alles besiegt.“ Das lehrt uns die Geschichte von Mohammed.

Onkel Rolf - den anderen im Blick

Im Schmerz über den plötzlichen Tod seiner Frau, öffnet sich Rolf Infanger für andere... Der Beginn eines Hilfsprojektes in Myanmar. Für die Menschen dort ist er "Onkel Rolf" geworden.

Eine ungewöhnliche Hochzeitsreise

Ein junges Paar entschließt sich ihre Hochzeitsreise in Amman zu verbringen und arbeiten 6 Wochen in der Flüchtlingshilfe der Caritas in Jordanien.

Einsatz für den Frieden

55 junge Leute aus 9 Ländern Europas und dem Nahen Osten im August in einem Auffanglager für Flüchtlinge in Jordanien.

Seiten